Gemeinde Hartenstein > Freizeit und Sport > Wander- und Radwege > Historischer Korbmachersteig

Am Bahnhof Hersbruck beginnt der historische Korbmachersteig, Markierung Rotpunkt.  Zwischen Fischbrunn und Großmeinfeld kommen wir auf das Gebiet der Gemeinde Hartenstein. Durch die Ortschaft Großmeinfeld (hier können wir nach rechts zur „Schlangenfichte“ und zum „Windloch“ abbiegen) führt der Weg über den Büchelberg vorbei am Kinderwald. Weiter geht’s  über den Kahlenberg, der Sportplatz bleibt rechts liegen. Unterhalb des Sportplatzes sehen wir ebenfalls rechts die „Hartensteiner Wand“, ein Kletterfelsen, der unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweist und vielen Kletterern aus Nah und Fern zum Trainieren ihrer Fähigkeiten dient. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick auf Hartenstein mit Kirche, Burg und Hirtenberg. Die katholische Kirche wurde 1882/83 erbaut  und am 09. Sept. 1883 der Heiligsten Dreifaltigkeit geweiht. Die Burg wird urkundlich erstmals 1268 erwähnt. Während des 30-jährigen Krieges, im spanischen Erbfolgekriege 1703, sowie in den napoleonischen Kriegen 1796 und 1800 war die Burg Hartenstein immer wieder in Kampfeshandlungen verwickelt. Im 19. Jahrhundert verlor sie jeden militärischen Sinn, es begann der Verfall. 1909 wurde die Burg privat erworben, im Jahr 2003 von der Gemeinde Hartenstein .Auf Burg Hartenstein erwartet uns eine Ausstellung zur Geschichte des Rittertums in Franken.
Besonders reizvoll ist der Weihnachtmarkt jeweils am 1. Adventssonntag auf Burg Hartenstein stattfindet.

Zurück

Zurück ...